Entschädigung für Marschbahnpendler

Das Land Schleswig-Holstein, NAH.SH und DB Regio entschädigen Marschbahnpendler über die NAH.SH-Garantie hinaus: Für die Verspätungen und Ausfälle auf der Teilstrecke zwischen Itzehoe und Westerland (Linien RE 6 und RB 62) erhalten Pendler eine Sonderentschädigung.

Das Onlineportal für die Abwicklung der Entschädigung ist auf dieser Seite bis zum 10. Juni 2018 geöffnet.

Die Entschädigung für Abokunden…

  • erfolgt pauschal und unabhängig vom Fahrkartenwert: Pendler mit Fahrkarten der 2. Klasse erhalten einmalig 50 Euro, Pendler mit Fahrkarten der 1. Klasse einmalig 75 Euro.
  • gilt für Fahrgäste, die regelmäßig ganz oder teilweise auf dem Streckenabschnitt zwischen Itzehoe und Westerland (Sylt) unterwegs sind.
  • wird nur einmal je Person und je Fahrkarte ausgezahlt.
  • wird innerhalb von 30 Tagen bearbeitet.

Entschädigt werden…

  • Pendler mit einer Monatskarte im Abonnement, die regelmäßig ganz oder teilweise auf dem Streckenabschnitt zwischen Itzehoe und Westerland (Sylt) unterwegs sind (auch Fernverkehrs-Abonnements sowie Fahrkarten Schüler/Azubi)
  • Monatskarteninhaber ohne Abo, die fünf Monatskarten seit Oktober 2017 durchgängig vorlegen
  • Pendler, die übertragbare Fahrkarten nutzen - es kann jedoch nur jede Fahrkarte einmal eingereicht werden
  • Schwerbehinderte mit einer Wertmarke, wenn sie einen Nachweis erbringen, dass sie auf den entsprechenden Abschnitten unterwegs sind - das kann zum Beispiel die Bestätigung eines Arbeitgebers oder Bildungsträgers sein.

Folgende Tickets sind von der Sonderentschädigung ausgeschlossen

  • BahnCard100 (1. Klasse und 2. Klasse)
  • Netzkarte (SH-Tarif)

Fahrgäste, die von der Entschädigung ausgenommen sind, können wie gewohnt die NAH.SH-Garantie oder die gesetzlichen Fahrgastrechte in Anspruch nehmen.