Moin - wie läuft’s eigentlich im Netz Mitte?

Im letzten halben Jahr war viel los auf unserer Strecke Hamburg-Kiel/ Flensburg. Es waren aus unserer Sicht keine einfachen Monate, da leider nicht alles so störungsfrei verlaufen ist, wie wir es uns gewünscht haben. Dafür bitten wir Sie, unsere Fahrgäste, noch einmal um Entschuldigung. Besondere Herausforderungen waren die Einführung unserer neuen Doppelstockwagen – ET 445 sowie die Großbaustelle im März/April.

Das Kuppeln und Entkuppeln der Fahrzeuge in Neumünster hat sich spürbar positiv entwickelt und zeigt, dass das Betriebskonzept prinzipiell funktioniert. Allerdings bietet das aus dem Fahrplan für das Vereinigen zur Verfügung stehende Zeitfenster kaum Möglichkeiten, auftretende Verspätungen selbst im geringen Umfang zu kompensieren. Deshalb zielen unsere Hauptanstrengungen darauf ab, den pünktlichen Zulauf der Züge aus Richtung Flensburg und Kiel zu gewährleisten. Jedoch wirkt sich jede Störung am Fahrzeug oder an der Infrastruktur wie z.B. an Bahnübergängen auf einen pünktlichen Betrieb aus. Hier sind wir in stetigem Austausch mit der DB Netz AG, um diese Beeinträchtigungen schnellstens zu analysieren und zu beseitigen.

Weiterhin positiv ist, dass uns seit Anfang Mai endlich auch die für den täglichen Betrieb erforderlichen 12 ET445 zur Verfügung stehen. Jedoch sind immer wieder Fahrzeuge meist für Gewährleistungsarbeiten beim Hersteller und/oder das kurzfristige Beseitigen von Fahrzeugstörungen gebunden. Deshalb setzen wir im Berufsverkehr auf der Linie RE70 teilweise lokbespannte Doppelstockzüge ein, um die geforderten Sitzplatzkapazitäten anbieten zu können. Im Laufe dieses Jahres wird der Hersteller Bombardier daher noch weitere Verbesserungen an der Fahrzeugsoftware vornehmen, die die Zuverlässigkeit der Fahrzeuge weiter erhöhen werden. Wenn die Software-Updates gelaufen sind, dann werden Sie auch bei den Durchsagen nicht mehr die irritierende Meldung „Störung“ im Hintergrund hören.

Wir versichern Ihnen: Uns ärgern diese Vorkommnisse genauso sehr. Auch wenn wir uns wiederholen, wir arbeiten jeden Tag mit hohem Einsatz daran, Sie – unsere Fahrgäste - in Zukunft wieder komfortabler und zuverlässiger an Ihr Ziel zu bringen.