Gerade waren es noch 12 Twindexx und jetzt sind es nur noch 8!

In unserem Netz Mitte läuft es derzeit nicht rund. Es hat uns zum Start in den November kalt erwischt und uns stehen nicht ausreichend Twindexx-Züge zur Verfügung.

Für Einschränkungen sorgen Ausfälle von Wagen, die aufgrund von Unfallreparaturen nicht zur Verfügung stehen sowie Wagen, die aufgrund von Gewährleistungsmängeln nicht eingesetzt werden können. Wir arbeiten hier eng mit dem Hersteller zusammen. Der Fahrzeughersteller hat für die kommende Woche die Einsatzbereitschaft dieser Fahrzeuge angekündigt.

Hinzu kommt nun eine erhöhte Radsatz-Instandsetzung bei mehreren Mittelwagen der Twindexx-Züge. Diese Arbeiten werden gebündelt und bis Anfang kommender Woche abgeschlossen. In Summe führt das alles leider aktuell dazu, dass wir entweder nicht in der erforderlichen Wagenstärke oder mit anderen Zügen unterwegs sein müssen.

Nach aktuellem Sachstand stehen nur acht komplett einsatzfähige Triebzüge (ET 445) zur Verfügung. Allein für den planmäßigen Flügelbetrieb der Linie RE 7 zwischen Flensburg beziehungsweise Kiel und Hamburg werden jedoch 11 Triebzüge, inklusive einer Reservegarnitur, benötigt.

Wenn unsere eingeleiteten Gegenmaßnahmen greifen, werden wir in der kommenden Woche wieder zu einer stabileren Fahrzeuglage kommen. Wir bedauern die entstehenden Einschränkungen sehr und bitten unsere Kunden um Entschuldigung.